Datenschutzerklärung

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten
Wir sind nicht zur Stellung eines Datenschutzbeauftragten verpflichtet. Sie können sich jedoch für datenschutzrechtliche Fragen direkt an die Korpsführung wenden.

Allgemeine Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir erheben und verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Webseite sowie sonstiger Leistungen (z.B. Kontaktformular, Newsletter, etc.) erforderlich ist.

Die Verarbeitung erfolgt ausschließlich unter Einhaltung geltender Datenschutzbestimmungen der DSGVO, d.h. wir verarbeiten die Daten nur, sofern gemäß Art. 6 Abs. 1 DSGVO
a) die betroffene Person ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben hat;
b) die Verarbeitung für die Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen;
c) die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der der Verantwortliche unterliegt;
d) die Verarbeitung erforderlich ist, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen;
e) die Verarbeitung für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
f) die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich ist, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen.

Wir löschen personenbezogen Daten, sofern der Zweck der Speicherung oder die Vertragsgrundlage weggefallen ist und keine rechtliche Verpflichtung darüber hinaus besteht, die Daten weiterhin zu archivieren.

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles
Wir erheben über jeden Serverzugriff Zugriffsdaten (Logdateien) auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Hierzu gehören Name der abgerufenen Webseite, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datei und Datenmenge, Meldung über den Abruferfolg- oder misserfolg, Browsertyp und Browserversion, das Betriebssystem, Referrer URL (die vorher besuchte Seite) sowie ihre IP-Adresse.

Logdateien werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Straftaten) für eine Dauer von 7 Tagen gespeichert und im Anschluss gelöscht. Sofern Daten zu Beweiszwecken weiterhin erforderlich sind, werden diese bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Unseren Server betreiben wir nicht selbst; wir haben das Hosting an einen externen Dienstleister ausgegliedert. Dieser Verarbeitet die oben genannten Logdaten nach unseren Vorgaben. Die Weitergabe erfolgt aufgrund unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO.

Verwendung von Cookies
In bestimmten Fällen werden sogenannte temporäre Cookies verwendet. Diese enthalten keine personenbezogenen Daten und werden nach Ablauf der Sitzung mit dem Schließen ihres Web-Browsers automatisch gelöscht. Im Falle einer Verlinkung können Cookies von Drittanbietern zum Einsatz kommen, ohne dass wir Sie ausdrücklich darauf hinweisen können. Die gängigen Browser erlauben es, die Verarbeitung solcher Cookies festzulegen, sodass Sie das Speichern dieser Cookies deaktivieren bzw. die Art der Verarbeitung durch Ihren Browser einstellen können.

Kontaktaufnahme
Bei einer Kontaktaufnahme (z.B. via Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Netzwerke) werden die personenbezogenen Daten des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, d.h. zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen verarbeitet. Hierzu werden ihre Daten ggf. in ein Kundenverwaltungsprogramm (CRM-System) überführt. Bitte nehmen sie zur Kenntnis, dass wir gemäß der GoBD zur E-Mail-Archivierung verpflichtet sind; eine vollständige Löschung uns übersandter E-Mails (aus unserem Archivsystem) ist daher nicht möglich. Sofern wir Kontaktformulare auf unserer Webseite anbieten, sind die hierüber übertragenen Informationen entsprechend den Vorgaben aus TMG §13 Abs. 7 sicher verschlüsselt.

Sofern sie uns telefonisch kontaktieren, wird ihre Telefonnummer zur Wahrung unseres berechtigten Interesses nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO mit einem Dienstleister abgeglichen, der Aufgrund von Nutzerbewertungen ihre Telefonnummer als möglicher Werbetreibender oder Betrüger klassifiziert und den Anruf abweist, sofern ihr Score gleich oder schlechter als 7 ist. Nähere Information zur Score Berechnung finden sie hier. Ausgenommen ist der Abgleich für anonyme Anrufe, Nummern aus unserem Telefonbuch sowie Telefonnummer, die mit 021 beginnen.

Hinweis auf die Betroffenenrechte
Sofern wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, so sind sie Betroffener im Sinne der DSGVO und sie haben folgende Rechte gegenüber der verantwortlichen Stelle:

Recht auf Auskunft und Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht von uns zu erfahren, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Liegt eine Verarbeitung vor, können sie von uns folgende Informationen verlangen:
1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden
2) die Rechtsgrundlage der Verarbeitung
3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, an die wir die Daten weitergegeben haben
4) die geplante Speicherdauer oder die Kriterien, nach denen sich die Speicherdauer bemisst
5) Informationen über die Herkunft der Daten, sofern die personenbezogenen Daten nicht von uns erhoben wurden
8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
9) sofern die Daten ins Ausland weitergegeben werden, die Länder, in die die Daten weitergegeben wurden und die Garantien nach Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung

Sie haben das Recht, die angeforderten Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format zu erhalten.
Darüber hinaus informieren wir sie mit der Auskunft noch einmal über ihre bestehenden Betroffenenrechte.

Recht auf Berichtigung
Sie haben das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Recht auf Einschränkung
Unter den folgenden Voraussetzungen können sie die Einschränkung der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

1) Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
2) Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
3) Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, oder wenn
4) die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegt, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wir informieren sie, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Löschung
Unter den folgenden Voraussetzungen können sie die Löschung der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:
1) Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
2) Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
3) Die betroffene Person legt Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor.
4) Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
5) Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
6) Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf die Nutzung von Webdiensten erhoben.

Recht auf Widerruf einer Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, eine Einwilligung in die Verarbeitung von personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Unterrichtung
Haben sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung geltend gemacht, sind wir verpflichtet allen Empfängern, an den diese Daten weitergegeben wurden ebenfalls über die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Daten mitzuteilen, es sei denn dies ist mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand verbunden oder unmöglich.

Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung
1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Entscheidungen nach Absatz 2 dürfen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Artikel 9 Absatz 1 beruhen, sofern nicht Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder g gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person getroffen wurden. Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Links zu anderen Webseiten
Wenn unser Internet-Angebot Verweise zu Inhalten anderer Anbieter enthält, sind diese durch die Angabe expliziter Links (z.B. www.internetseite.de), anhand entsprechender Hinweise im Text oder die Kennzeichnung mit dem Pfeilsymbol erkennbar. Außerdem werden externe Verweise in einem eigenen Browserfenster geöffnet. Die Nutzung dieser fremden Inhalte unterliegt gegebenenfalls anderen Vorgaben als den hier dargestellten.



COUNTDOWN

Bis zum Schützenfest
sind es noch:

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.